Weinsoße

Rezept Bordelaise Sauce

Die Soßen sind weltweit beliebte Beigaben zu kalten und warmen Speisen. Bordelaise Sauce ist eine der berühmtesten französischen Soßen. Sie stammt ursprünglich aus Stadt Bordeaux. Die klassische Variante wird mit einem kräftigen Rotwein zubereitet und wird vor allem zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch serviert. In Frankreich bereitet man öfters das Entrecôte mit Bordelaise Sauce.

Für Fisch bereitet man eine besondere Variante der Bordelaise Sauce, welche auch unter dem Namen Bonnefoy-Sauce bekannt ist. Diese Soße wird mit einem Weißwein verkocht. Für Bonnefoy-Sauce verwendet man Fischfond statt Kalbfond. Sonst ist die Zubereitung gleich wie bei klassischer Bordelaise.

Arbeitszeit

Vorbereitung: 5 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Zutaten

  • 3 Zwiebel
  • 300 Milliliter Bordeauxwein
  • 400 Milliliter Kalbsfond
  • 30 Gramm Butter
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • gehackte Petersilie

Arbeitsanleitung

  1. Zunächst Zwiebel schälen, zerkleinern und in einer großen Pfanne anbraten.
  2. Zwiebel mit Wein und Kalbsfond ablöschen. Lorbeerblatt mit Thymian hinzufügen und ohne Deckel etwa auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Nachdem die Soße durch das Sieb passieren und die kalte Butter unterziehen. Bei Bedarf kann man die Soße mit gehackter Petersilie verfeinern.

 

Foto: Hauptgang mit Soße © cyclonebill (bearbeitet), [CC BY-SA 2.0] über Flickr